Workshop Grange aux Paysage

tl_files/dao/News/Workshops/grange_2.jpg

 

Feine Ideen und schöne Lampen aus Papier gab es auf dem Workshop Grange aux Paysage in Lorentzen zu sehen. Vom 14. bis 18. Januar arbeiteten und lebten 40 Studenten unterschiedlicher Nationen eine Woche lang zusammen auf dem Chateau de Lorentzen, einem idyllischen Landgut in den Vogesen Frankreichs.

 

Es herrschte eine sehr gute Atmosphäre und es gab vor allem sehr schöne Ergebnisse! Die Studenten aus den Bereichen Architektur, Design und Kunst arbeiteten an 3 unterschiedlichen Projekten, die am Freitagnachmittag mit einem Gewinn prämiert wurden.

 

So arbeite eine Gruppe mit 15 Studenten an dem Projekt "Hakisa", einer kostenlosen Internetseite, die sich um generationenübergreifende Hilfe rund um das Internet bemüht. Die Societé Haiksa trat an die Studenten heran, um ein neues Konzept für die Internetseite zu entwickeln, um es der älteren Generation im Internet noch einfacher zu machen. Doch bevor sich die Studenten an den Computer setzten, um neue Entwürfe zu machen, begaben sie sich auf Spurensuche nach Leben und Bewohner und die täglichen Interaktionen im Dorf. Eine relativ große Gruppe beschäftigte sich für Lumiére d'Alsace mit dem Thema Licht und wie ein innovatives Lampensystem für den Außenbereich aussehen könnte. Der Rest der Studenten beschäftigte sich mit At-Inox.

 

Gestaltung eines neuen Interface für die Generationen-Internetseite
der Société Hakisa

Gewinner: Emmanuelle Baron (DSAA Ilkirch- Graffenstaden) |
Angela Claudo (DSAA Ilkirch- Graffenstaden) | Peng Jiayue (Master 1 UDS)

 

Lampen für Lumières d'Alsace
Erster Preis: Émilie Chatellier (HEAR) | Chen Hongsheng (Master 1 UDS) |
Wissem Meliani (HEAR)
Zweiter Preis: Raphaël Costes (Master 2 UDS) | Nicolas Dubray (HEAR) |
Simon Vasseur (Master 1 UDS)

 

Konzept für AT-Inox
Gewinner: Margaux Chastenet (DSAA Ilkirch- Graffenstaden)| Valentine See (HEAR) |
Yicheng Zhang (Master 1 UDS)

Organisiert wurde das Ganze von Philippe Rieling, Francis Dupont, Jéremy Joncheray und Thomas Oudin in Zusammenarbeit mit dem CGI Alsace.

 

Weitere tolle Fotos und Eindrücke von Thomas Oudin findet man hier: 923a.blogspot.de

Zurück